Bücher aus der Oberlausitz - Wo Geschichte lebendig wird

Hören die Leute den Slogan „Wo Geschichte lebendig wird“, möchten sie Bilder, Bücher sowie Texte sehen, die den Alltag ihrer Vorfahren anschaulich widerspiegeln. Mit dieser Erwartung sind Sie bei mir an der richtigen Stelle. Im Rahmen meiner Reihe „Auf historischen Pfaden“ schreibe ich wahre Geschichten und Sagen aus der Oberlausitz und Ostsachsen in spannender und unterhaltsamer Weise auf.
Bisher sind drei Bücher mit historischen Geschichten von mir erschienen, die Sie im Buchhandel bzw. Internet kaufen können. Weitere Ausgaben folgen! Bleiben Sie also neugierig und besuchen bitte auch meine Veranstaltungen in der Oberlausitz.

Buchreihe: „Auf historischen Pfaden“

Alle Bücher im Buchhandel und im Internet erhältlich

*** Spannend – emotional – unterhaltsam ***

„Der Tiger von Sabrodt“
Wahre Geschichten und Sagen aus der Oberlausitz 

  • Der Tiger von Sabrodt
  • Schöngretchen hinterm Berge
  • Tödliche Liebesqual
  • Hanka und Hatto – eine unsterbliche Liebe
  • Der Zettel und andere Geschichten
  • Leseprobe

ISBN: 978-3-9819677-2-2

„Das behexte Lenchen“
Wahre Geschichten und Sagen aus der Oberlausitz

  • Das behexte Lenchen
  • Von zweien, die auszogen, die Oberlausitz zu retten
  • Eine schaurige Nacht auf der Lausche und andere Geschichten
  • Leseprobe

ISBN: 978-3-9819677-1-5

„Verratene Liebe“
Wahre Geschichten und Sagen
aus Löbau

  • Verratene Liebe
  • Wie der deutsche Kaiser auf dem Bahnhof Löbau nur knapp …
  • Bleihaltige Luft
  • Die Katastrophe am Neujahrstag u.a.
  • Leseprobe

ISBN: 978-3-9819677-0-8

Buchlesungen/-vorstellungen

Leider sind 2020 (fast) alle Buchlesungen wegen Corona ausgefallen. Auch in diesem Jahr wird eine Buchlesung wohl so schnell nicht, bzw. nur unter strengen Sicherheitsauflagen, möglich sein.  

Wenn Sie Interesse an einer Buchvorstellung haben, melden Sie sich einfach über das Kontaktformular oder rufen uns an unter 03585 40 04 94 oder 03585 40 19 67

Die Bücher werden herausgegeben vom

Trailervideos

Warum die Oberlausitz literarisch interessant ist

Ob es Romane oder Kurzgeschichten sind – die Oberlausitz ist auch literarisch gesehen ein Paradies. Inmitten einer wunderschönen Landschaft leben hier Menschen mit einem ganz eigenen, urwüchsigen Charakter. Bei genauerer Betrachtung allerdings wird jeder bald merken, dass es, besonders in kulturell-sprachlicher Hinsicht, einige Unterschiede gibt. Denn es sind Sorben auf der einen und eingewanderte Deutsche auf der anderen Seite, die hier seit Jahrhunderten friedlich ihrer Arbeit nachgehen. Während dieser Zeit haben sie viele Herren erlebt. Meist residierten selbige jedoch weit weg und so hat sich das Land überwiegend selbst verwaltet. Das hätte auch immer so weiter gehen können, wären da nicht ständig fremde Mächte (Preußen, Österreicher und Franzosen) gewesen, die die Oberlausitz in Kriege hineinzogen und oft bis aufs Blut ausgepresst haben. Auf diese Weise entstanden jede Menge Geschichten, die das Leben schrieb. Es sind Schicksale einzelner Menschen, ganzer Dörfer und Städte, die bewegen und des Erzählens wert sind.
Des Erzählens, wie ich es in meinen Büchern tue …

Regionalliteratur anderer Autoren vorgestellt:

Chronik der Oberlausitz
Andreas Bensch

Wer mordet schon in der …
Sören Prescher

Eine kleine Landeskunde
Siegfried Schlegel

Geschichte Geschicke Gestalten
Lutz Mohr

Geschichte der Oberlausitz
Joachim Bahlke

Emmelie Oberlausitz-Krimi
Sylke Höhrhold

Der Oybin
Anke Fröhlich-Schauseil

Die Fährte des Lichts
Ralf Herold

AUSGANGSPUNKT: DIE OBERLAUSITZER SAGENGESTALT KRABAT

In seinem im April 2020 erschienenen Jugendbuch „Literarische Gratwanderungen“ geht der Autor Felix Hornstein als Mensch auf die Suche nach Gott. Ausgangspunkt ist für ihn die in Otfried Preußlers Buch (erschienen 1971) verarbeitete Oberlausitzer Sagengestalt Krabat. Vom Meister in die schwarze Mühle gerufen, kämpft sie (bzw. er) dort mit Zauberkräften gegen den Teufel und damit gegen die Mächtigen und Reichen jener Zeit. Zusammenhängend betrachtet mit der Griechischen Sage Orpheus und Eurydike sowie Julian Barnes‘ „A History of the World in 10 ½ Chapters“ ein hochaktuelles Thema, das für Felix Hornstein, wie er in seinem Vorwort schreibt, nicht weniger ist, als „eine Deutung unserer ganzen Welt“.
Zu haben ist das Buch im einschlägigen Handel,
ISBN-10 : 3864171369
ISBN-13 : 978-3864171369,
und bei amazon.

Besuchen Sie auch meine Seiten:

Gästeführungen Löbau

ViaOla – auf Tour durch die Oberlausitz

Verein Napoleonzeit 1813 e. V.

Oberlausitz, geliebtes Heimatland

Oberlausitz, geliebtes Heimatland, Glück und Reichtum bist du mir!
Wär’s auch noch so schön, so schön im fremden Land, stets gehört mein Herz nur dir!
(Refrain Oberlausitzlied)